Mit Schwarzkümmelöl gegen die Spinnentiere mit der Neigung zum Vampirismus

Solange ich Hunde habe, suche ich nach einem wirksamen Mittel gegen Zecken, das keine Nebenwirkungen hat. (Zeichnung: Jule)

Solange ich Hunde habe, suche ich nach einem wirksamen Mittel gegen Zecken, das keine Nebenwirkungen hat. (Zeichnung: Jule)

Nachdem Hundeblog-Coautorin Karin im Juli einen Versuch mit Schwarzkümmelöl zur Zeckenabwehr an ihrer Mischlingshündin Kira und ihrem Kater Eric begonnen hat, habe ich auch gleich eine Flasche Schwarzkümmelöl bestellt und einen eigenen Versuch gestartet. Denn ein wirksames Mittel gegen die kleinen Plagegeister, das möglichst keine Nebenwirkungen hat, suche ich schon, solange ich Hunde habe. Und erst recht seit ich vor drei Jahren praktische Erfahrungen mit Borreliose und Anaplasmose sammeln musste. Denn das Schlimme sind eigentlich nicht die Zecken an sich, sondern die Krankheiten, die die Spinnentierchen mit der hohen Affinität zum Vampirismus übertragen: neben Borreliose und Anaplasmose auch Barbesiose und Frühsommer-Meningoenzephalitis, kurz FSME (Übersicht über die wichtigsten Krankheiten, die in Deutschland von Zecken übertragen werden).

Weiterlesen »