Herzlichen Glückwunsch, Luna!

Frühlingsanfang! Die Sonne scheint. Das ist ein passender Zeitpunkt, um an die schneebommelweißen, schlickschwarzen und schlammbraunen Momente im Leben eines Hundehalters zu erinnern. Und um dem Sieger des 5. Fotowettbewerbs im Hundeblog zu gratulieren. Ihr habt fleißig abgestimmt. Am Ende hat – wie ich finde sehr verdient – die Ideengeberin zum Wettbewerb „Von Schlammschweinen und anderen Dreckspatzen“ gewonnen. Herzlichen Glückwunsch, Luna!

Definitiv der dreckigste Hund im Wettbewerb: Luna. Herzlichen Glückwunsch zum Sieg! (Foto: Maristela Schoffelmann)

Definitiv der dreckigste Hund im Wettbewerb: Luna. Herzlichen Glückwunsch zum Sieg! (Foto: Maristela Schoffelmann)

Viele von euch haben auch dieses Mal eine Begründung genannt bei der Stimmabgabe. Ab besten gefallen hat mir die folgende: „Also, obwohl DikDik und Nemo sehr vielversprechend aussehen, entscheide ich mich dann doch für Nummer 10, Luna (von Maristela Schoffelmann), weil mir die Person leid tut, die das saubermachen musste.“ Tja, Maristela, das ist wohl wahr. Unter den Stimmen dürften viele Mitleidspunkte sein.

Statt einer Tüte Mitleid gibt es als Siegprämie wie angekündigt 100 Schweineohren von Futterscout.de im Wert von 57,49 Euro. Bleibst du bei deiner Ankündigung, Maristela, dass du einen Teil des Gewinns an die ABCD-Tierschutzinitiative „Border Collie in Not“ spendest?

Übrigens: Dass Lunas Schlammbad keine einmalige Aktion war, könnt ihr in Maristelas Blog nachlesen. Außerdem gibt es weitere Beweisfotos.

Erst nassmachen, dann panieren. (Foto: Maristela Schoffelmann)

Erst nassmachen, dann panieren. (Foto: Maristela Schoffelmann)

Und es gibt ein Video für alle, die eine Anleitung zum Panieren ihres Hundes brauchen. Bitte (nicht) nachmachen!

In diesem Sinne: Fröhlichen Frühlingsanfang!

10 Kommentare

  1. Uwe Mäurer sagt:

    Eine würdige Siegerin. Glückwunsch :-)

  2. Maristela sagt:

    “Bleibst du bei deiner Ankündigung, Maristela, dass du einen Teil des Gewinns an die ABCD-Tierschutzinitiative „Border Collie in Not“ spendest?”

    Ja klar, wenn die sich drüber freuen? Ich würde hiermit die Hälfte der Ohren an die Border in Not spenden. Die 50 Stück kannste dann aus dem Paket gleich behalten. Ich würde mir auch gerne eben dieses Paket, mit angebissener Ecke, persönlich abholen… mit dem Rest der Ohren muss ich nämlich meine gekauften Stimmen auszahlen… lol

  3. Maristela sagt:

    Achsoooo… wollte nur sagen, dass ich auf die anderen 50 Ohren auch verzichte. Ich möchte, dass Du, liebe Inka, die an ein Tierheim Deiner Wahl gibst. Ich bin zw

  4. Maristela sagt:

    (Mist, falscher Knopf) …zwar auch nicht wirklich wohlhabend, aber ich denke, dass meine Luna von mir schon genug zu knabbern kriegt. :)

  5. Antke sagt:

    Hat Murphy als ehemaloiger Notborder noch Anspruch auf ein Schweineohr? ;-)
    Nurphy ist zumindest der Meinung: Schweineohren kann man nie genug haben *lach*
    Teilen oder verschenken: Undenkbar!

    @ Maristela: Sicher das du in Lunas Sinne handelst? :-P

  6. Maristela sagt:

    Pssssst… was Luna nicht weiß…

  7. ohhhhhhh das möchte ich auch :-)
    bobtailbusserl

  8. Jettie Jeane sagt:

    Sehr netter Blog :) ich kann einiges davon für mich mitnehmen. Mach weiter so!

  9. Cassi sagt:

    Hmm… das könnte genauso gut meine Luna sein :)

  10. Caro sagt:

    Sehr sehr süß. Gut, dass ich zwei Ridgebacks habe die soetwas freiwillig nieeee (!!) tun würden.

Kommentar hinterlassen